Transparenz und Beteiligung – ein Experiment

Die Aufgabe Da ich bei idealo eine neue Verantwortung übernommen habe, stand ich vor der Herausforderung meine bisherigen Aufgaben als Group Engineering Manager (GEM) anders zu besetzen. Eine naheliegende Standardreaktion wäre es gewesen, wenn ich im Top-down-Verfahren jemanden für die Rolle ausgewählt und benannt hätte. Mein Bereich hätte dann damit leben müssen. Dank des Impulses und der methodischen Unterstützung von Sebastian Radics […]

Wie halte ich meine Mitarbeiter?

Der Arbeitsmarkt im IT-Umfeld ist heute klar ein Arbeitnehmermarkt. Gute Mitarbeiter suchen sich sehr genau aus, wo sie arbeiten wollen und wenn ihnen ihr Arbeitgeber nicht mehr passt, suchen und finden sie relativ schnell einen neuen Job. Gleichzeitig kostet es eine Unternehmung viel Zeit und Geld neue, gute Mitarbeiter zu finden. Gute Recruiting-Strategien und ein exzellentes […]

Wann ist ein Unternehmen agil?

Bekanntermaßen stehen heute die meisten Unternehmen vor neuen Herausforderungen: Das Marktumfeld ändert sich viel schneller und tiefgreifender als früher, alles ist komplexer und weniger planbar – schon gar nicht langfristig. Eine probate Antwort auf diese Komplexität und Dynamik ist es “agil” zu werden. Aber was heißt das? Wann ist ein Unternehmen agil? Oft höre ich […]

Agil mit Dienstleister

Viele Projekte in Unternehmen werden nicht rein intern durchgeführt, sondern mindestens zum Teil, wenn nicht komplett durch externe Dienstleister. Wenn man agil arbeiten möchte, stellt sich daher die Frage, wie das mit einer externen Beauftragung zusammen passt. Vergesst den agilen Festpreis Eine Beauftragung zum Festpreis ist denkbar, aber kontraproduktiv – zumindest, wenn es um die […]

Prekäre Portfolio-Planung

Fast jedes Unternehmen steht vor der Herausforderung zu entscheiden, welche Projekte es umsetzt. Diese Auswahl wird Vorhabenplanung genannt, Portfolio-Planung oder Portfolio-Management und ist nicht einfach. Oftmals funktioniert Portfolio-Planung ungefähr nach folgendem Modell: Zunächst ist da ein Projekt, das eine Fachabteilung umsetzen möchte oder umsetzen soll. Dafür muss sie einen Business Case für das Projekt aufstellen. Damit er […]

Die Mär von der Selbstorganisation

Scrum als agiles Vorgehen definiert einige Rollen: den Product Owner, den Scrum Master oder das Teammitglied. Aber es beschreibt keinen Teamleiter oder sonstigen disziplinarisch Vorgesetzten. Ein Grund dafür ist, dass Scrum alle Mitglieder des Scrum-Teams gemeinschaftlich zu Entscheidungen befähigen will und auch gemeinschaftlich in die Verantwortung nimmt. Da soll keine Rolle herausstechen. Bedeutet das, dass […]

Scrum ist nicht moderne Führung

Vor einiger Zeit besuchte ich ein Seminar zum Thema Führung in einer digitalen Welt (aka. moderne Führung). In diesem Seminar wurde der Vorschlag gemacht Daily Stand-ups einzuführen um die Zusammenarbeit in einer ansonsten sehr klassisch arbeitenden Abteilung zu verbessern. Sofort protestierte jedoch ein Teilnehmer vehement: Das sei gar kein richtiges Scrum-Vorgehen, wenn man die anderen […]